Das Sanierungsobjekt wurde etwa 1530 erbaut. Dies ist durch dendrologische Untersuchungen am historischen Dachstuhl des Gebäudes belegt. Im Laufe der Zeit wurde an der hintere Bereich erweitert und auch neben dem Gebäude wurde noch ein Anbau errichtet, der etwa um 1900–1910 entstanden ist.